zum Start

Kontakt   Impressum

Unser Farbsystem - Die Einkaufsentscheidungshilfe

Um den Einkauf für die individuelle Kundschaft zu erleichtern, haben wir uns entschlossen, unsere Produkte mit Farbpunkten zu markieren.

Gelb: Fair gehandelt und Bio

Hier vereinen sich soziale und biologische Grundkriterien. Die mit einem gelben Punkt ausgezeichneten Produkte können entweder Siegel aus den Bereichen fair und bio vorweisen oder sind in Produktionsstätten entstanden, die unseren Kriterien entsprechen. So können zum Beispiel Produkte einer kleinen tschechischen Textilmanufaktur mit dem gelben Punkt markiert werden, weil sie nachweislich kontrolliert biologische Stoffe einkauft und ihre Textilien mit Hilfe von tschechischen Näherinnen in einer kleinen Familienmanufaktur selbst näht.

Rot: Fair

Dieselbe tschechische Manufaktur kann uns aber auch Produkte liefern, deren Stoffe nicht nachweislich biologischen Ursprungs sind. Der rote Punkt bedeutet in diesem Fall, dass die Näherinnen keinen ausbeuterischen Arbeitsbedingungen ausgesetzt worden sind, sondern unter sozialen Aspekten gesehen einer guten Arbeit nachgehen. Rote Punkte finden sich im Wesentlichen auf unseren Lebensmitteln und im Bereich Kunsthandwerk.

Fair heißt in unserem Fall nicht nur der Nachweis eines Fairhandelssiegels. Die Firmen müssen auch nicht unbedingt zum Beispiel der Fairwear Foundation angehören. Für uns gelten Firmen als fair, die aus eigener Kraft in Familienbetrieben oder Manufakturen produzieren, ohne sich dafür zertifizieren zu lassen.

Im Lebensmittelbereich gibt es Produkte, die - zum Beispiel als wildwachsende Rohstoffe (Mango, Ingwer ) - nicht zertifiziert sein können.

Grün: Bio

Manche Produkte führen nur einen grünen Punkt. Bei diesen ist uns nicht klar, unter welchen Bedingungen die Hersteller produzieren. Im Textilbereich betrifft das vor allem Firmen, die in verschiedenen Ländern produzieren lassen und sehr stark arbeitsteilig produzieren. Das heißt, dass die verschiedenen Produktionsstufen an verschiedenen Orten durchgeführt werden. Firmen, die eine große Stückzahl produzieren, können das selten an ein und demselben Ort tun, hier wird jede Naht von einer anderen Arbeitskraft genäht. Wir können uns nur auf die Aussagen der Hersteller verlassen und vergeben lieber nur den Punkt grün.

Grüne Punkte finden sich auch verstärkt auf Lebensmitteln. Ein Ökosiegel impliziert nicht automatisch, dass die Produkte auch fair produziert sind.

Blau: konventionell

Es gibt Produkte, an denen wir hängen, obwohl wir wenig von deren Herstellung wissen. Manchmal suchen wir im Textilbereich auch zur Kombination ein Stück, das sich beim näheren Hinschauen als weder fair noch kontrolliert ökologisch entpuppt. Um die KundInnen nicht zu täuschen, weisen wir diese Produkte mit blauen Punkten aus. Meistens erkennt man sie bereits an den deutlich geringeren Preisen, aber wir wollen an dieser Stelle auch nicht lügen. Produkte mit blauen Punkten machen weniger als 10 % des Gesamtsortiments in unserem Laden aus.